Erkenntnisse bei der digitalen Partnersuche

Männer und Frauen gehen ganz unterschiedlich an die Partnersuche im Internet heran. Und das hat ganz unterschiedliche Gründe.

Auch wenn die Emanzipation der Frauen Einzug gehalten hat, sind Frauen auf den Plattformen sehr defensiv. Selbst wenn ihnen einer gut gefällt, schreiben sie ihn in den seltensten Fällen an. Warum eigentlich?

Weil es immer noch die Aufgabe des Mannes ist? Oder weil es die Gesellschaft so erwartet, dass sie defensiver agieren müssen?

Abwarten…und auf Männer warten!

Die Emanzipation scheint bei den Frauen wohl doch noch nicht so weit fortgeschritten wie es uns die Gesellschaft suggerieren will. Vielleicht ist es auch ein Stück weit immer noch die verklärte Romantik von dem Prinz und der Prinzessin. Selbst viele junge Frauen sofern diesem Ideal heute noch nach. Online Dating – Die Liebe des Lebens finden! Sie wollen gefunden werden und das soll doch bitte schön der Mann machen. Von selbstbewusster Emanzipation ist beim Online Dating von dem meisten Frauen nicht viel zu sehen.

  1. Warum ist das eigentlich so?

Die Zurückhaltung der Frau

Zum einen ist immer noch die Mischung aus Romantik – die es natürlich nicht gibt – und gesellschaftlicher Schizophrenie die Hauptursache. Auf der einen Seite wird überall verkündet, dass die moderne Frau von heute emanzipiert ist, aber ist sie das wirklich?

Wenn ja, würden sie wahrscheinlich offensiver beim Flirten sein. Es gibt aber noch einen ganz anderen Grund warum Frauen beim Online Dating zurückhaltender sind als die Männer.  Frauen wollen einfach den perfekten Partner finden, Männer dagegen wollen möglichst viele Partnerinnen im Leben haben.

Das ist nur ein Grund warum es zwischen den Geschlechtern immer wieder zu Unstimmigkeiten kommt. Vergleich Sie online die verschiedenen Singlebörsen und wählen Sie dann die Richtige. Die Frau hält sich zurück und der Mann geht instinktiv nach vorne – das kann man auch immer wieder bei der Partnersuche in der digitalen Welt beobachten – denn auch sie ist nur ein Spiegel der Gesellschaft!

Trotz der stetig wachsenden Internetaffinität in der heutigen Zeit sind noch einige Menschen skeptisch bei der Partnersuche im Internet und möchten sich vorab über alle Eventualitäten informieren.

Risiken der Partnersuche im Internet

Die Partnersuche im Internet birgt neben vielen bekannten Vorteilen auch Risiken. Zuerst sollte genannt werden, dass beim Online Dating das Risiko besteht, dass der potentielle Partner eine falsche Identität benutzt.

Dank der Anonymität des Internets ist es nämlich nicht zwingend notwendig, dass er seine wahre Identität preis gibt und dies kann oftmals zu Missverständnissen führen. Jedoch kann jedes Risiko auch als eine Chance gesehen werden. Somit sehen eventuell auch viele potentielle Anwender eine Chance bei der Partnersuche im Internet, eine neue Bekanntschaft unter einer neuen Identität zu machen.

Des Weiteren sollten die Absichten eines jeden potentiellen Partners zu jeder Zeit klar sein. Sollte die Vorstellung einer Beziehung oder eines Verhältnisses nicht der des Partners im Internet entsprechen, sollten alle Eventualitäten im Vorfeld fest stehen, um Missverständnissen vorzubeugen.

Sicherheitsmaßnahmen beim Online Dating und bei der Partnersuche im Internet

Um vielen Sicherheitsrisiken aus dem Weg zu gehen oder um diese vorzubeugen, ist es ratsam, sich ausführlich zu informieren, bevor die Partnersuche im Internet beginnt. Großer Partnerbörsen Vergleich – Die besten Partnerbörsen im Test! Als erster Punkt sollte geklärt werden, ob die gewünschte Internetseite kostenfreie Dienste anbietet, ob kostenpflichtige Dienste bei der Anmeldung versteckt sind oder ob eine regelmäßig anfallende Gebühr besteht.

Wer sich Zeit nimmt und sich aufmerksam die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Partnersuche Website durchliest, wird wesentlich weniger Kostenrisiken ausgesetzt sein.

Außerdem ist es stets ratsam, nicht allzu viel von der eigenen Person preiszugeben. Vor allem zu Beginn der Partnersuche sollte jeder Anwender zuerst einige Tage Testläufe durchführen, um alle verfügbaren Funktionen der Partnersuche im Internet auszuprobieren. Mit der Zeit können nach und nach mehr Informationen hinzugefügt werden. Somit wirkt die Darstellung des eigenen Profils im Internet schon viel seriöser.

Auf jeden Fall ist es weiterhin noch ratsam, keine freizügigen oder sonstige schadhafte Bilder im Internet hochzuladen. Außerdem sollte man auf keinen Fall seine private Adresse veröffentlichen.